Graue Energie – Nachhaltigkeit im Bausektor

ebzwebsiteveranstaltunglayheader

Graue Energie – Nachhaltigkeit im Bausektor | kostenlos

Am:
26.09.2016
Um:
18:30 Uhr
Ort:

ELBCAMPUS/Hörsaal

Art:

Fachveranstaltung

Zielgruppe:

Fachleute wie Ingenieure, Architekten, Energieberater, Handwerker usw.

Veranstalter:

EnergieBauZentrum in Kooperation mit der Zebau GmbH

Referenten:

- Ute Dechantsreiter, Bundesverband Bauteilnetz Deutschland e.V., Bremen

- Joachim von Jutrczenki, Bau-Innung Hamburg/ Abbruchverband Nord e.V. 

 

Die Lebenszyklusbetrachtung eines Gebäudes geht weit über die Bewertung des Primärenergiebedarfs hinaus. Berücksichtigt werden müssen vielmehr auch die Energie- und Rohstoffverbräuche, die Emissionen und weitere Auswirkungen auf die Umwelt, die verursacht werden durch die Herstellung der Baustoffe und deren Verarbeitung, durch die Nutzung des Gebäudes sowie letztendlich durch dessen Rückbau bis hin zur weiteren Verwertung der Baustoffe oder deren Entsorgung. Bauteilbörsen in ihrer Vermittlerfunktion zur Weiternutzung von Bauteilen oder Baustoffen können einen wichtigen Teil bei der Einsparung von Ressourcen beitragen.
In der Praxis oft kaum beachtet, regeln das Kreislaufwirtschaftsgesetz und die Bauprodukteverordnung schon jetzt die Schonung von Ressourcen. Dieser rechtliche Rahmen wird vorgestellt. Die Referenten werden außerdem aus unterschiedlichen Perspektiven über die Wiederverwertung von Baustoffen sprechen. Welche Aufgaben fallen den Planern dabei zu? In einer abschließenden Diskussion sollen die unterschiedlichen Ansätze und deren Praxistauglichkeit kontrovers erörtert werden.

 

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Freie Plätze 66/120

Anmeldung


Ich möchte mich für folgende Veranstaltung anmelden:
"Graue Energie – Nachhaltigkeit im Bausektor " am 26.09.2016.

Bei Fragen zur Anmeldung können sie
uns telefonisch erreichen unter:

Telefon 040 - 359 058 22